ESD mit Ihrer Domain – Firmenname auf jedem Produkt

Software-Downloads und eBooks mit eigener Händler-Domain ausliefern

Der eigene Domain-Name (Beispiel: www.IhreShopAdresse.de) ist der Angelpunkt im Marketing jedes Online-Händlers.

Auf dieses Ziel für Kunden verweisen meist der Firmenname, das Logo, ja sogar die Email-Adresse.

Lieferung mit Lizenz-Link

Alle digitalen Produkte, die Sie als Händler von einem Distributor mit ESDcloud-System beziehen, werden in Form eines Lizenz-Links geliefert. Diese spezielle URL können Sie im Webshop, per Email oder auf eigenen Zertifikaten an die Endkunden liefern. Zur Installation klickt der Anwender dann einfach auf diesen Link.

Normalerweise ist dieser Lizenz-Link ganz neutral:

 

Der Lizenz-Link mit Ihrem Domain-Namen

Ein solcher Lizenz-Link kann auch auf einen Ihrer Domains, oder eine ‚Sub-Domain‘ lauten:

 

Dazu brauchen Sie eine Domain, die sonst für nichts gebraucht wird.

Meistens soll Ihre Domain aber natürlich die Besucher auf Ihren Shop führen.
Deshalb wird dann eine ‚Sub-Domain‚ verwendet. Es wird dem eigentlichen Domain-Namen also ein Zusatz vorangestellt. In unserem Beispiel ESD.

Die Anleitung in Kürze:

  1. Richten Sie bei Ihrem Provider (oder in Ihrer IT-Abteilung) eine solche (Sub-)Domain ein. Das ist meist kostenlos und geht recht schnell.
  2. Für diese neue (Sub-)Domain stellen Sie eine IP-Adresse im ‚A-Record‘ ein. Diese IP-Adresse bekommen Sie von Ihrem Ansprechpartner bei uns.
  3. Teilen Sie uns Ihre gewählte (Sub-)Domain Ihrem Distributor mit, damit sie getestet und für Ihren Account einrichtet wird.
  4. Alle ab dann gelieferten Software-Produkte, eBooks, etc. (=Lizenz-Links) enthalten dann Ihre (Sub-)Domain, wie in dem Beispiel oben.

Jeder professionelle Provider wird die Schritte 1 & 2 gerne für Sie übernehmen oder Ihnen eine ausführliche Anleitung dafür geben.